skyWie so viele andere bin ich großer Fußball-Fan, meine Frau würde das „Fan“ wahrscheinlich sogar durch „Fanatiker“ ersetzen, also will ich die Spiele meines Vereins und noch so manches andere auch gern live miterleben. Da bieten sich ja heutzutage verschiedene Möglichkeiten, angefangen natürlich von der Dauerkarte, über ein Sky-Abo oder zwielichtige Live-Streaming-Portale, diverse Webradios und Liveticker bis hin zur guten alten Radio-Reportage.

Die Dauerkarte scheidet für mich aus, schon allein zeitlich, und bei den Internet- und Rundfunk-basierten Informationswegen fehlt halt immer etwas. Sei es verfügbarkeit, Qualität oder eben entscheidende Informationen in Form eines (guten) Bilds. Lange Rede, kurzer Sinn, ich habe mir bereits vor ein paar Jahren ein Sky-Abo zugelegt um alle Spiele ohne großen Aufwand direkt verfolgen zu können, außerdem bin ich auch bereit für ein gutes Produkt etwas zu bezahlen.
Bereits bei Vertragsabschluß wurde mir damals vom Verkäufer (sic!) empfohlen dass Abo direkt zu kündigen, um dann kurz vor Ablauf ein besseres Angebot zu bekommen. Ich fand das komisch, hab mich aber an seinen Rat gehalten und bekam tatsächlich nach Telefonaten mit nervigen Callcenter-Mitarbeitern einen besseren Tarif. Schon damals habe ich mich gewundet, dass dem Unternehmen scheinbar nichts daran liegt seine Bestandskunden zu behalten bzw. langfristig zu binden.

Jetzt ist wieder ein Jahr vergangen, und mein Sky-Vertrag wiederum gekündigt. Pünktlich wie die Bahn rief mich eben eine junge Dame aus dem Callcenter an. Nachdem ich entweder abgelesene oder auch auswendig gelernte Floskeln über mich hatte ergehen lassen, verkündigte Sie mir ein (Zitat) „TOP-Angebot“ für mein Paket (SkyWelt+2 Pakete).
Noch während Sie sprech gab ich „Sky Komplett Angebot“ bei Google ein und erhielt Angebote die fast 20 % unter dem lagen, was die Junge Dame mir grade andrehen wollte, wohlgemerkt mit einem Packet mehr.

Liebe Verantwortliche von Sky, ich kann ihr Geschäftsgebahren weder nachvollziehen, noch eine Logik darin entdecken. Ich jedenfalls werde meinen Vertrag weiterhin fristgemäß kündigen und einen günstigen Neukunden-Vertrag abschließen, und zwar so lang bis ich einen Mitbewerber verwenden kann. Mit einem Unternehmen in einem Vertragsverhältnis zu stehen, bei dem man sich als Kunde permanent verarscht fühlt kommt nur so lange in Frage wie ich unbedingt drauf angweisen bin.

Share on Google+Share on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook